Ikea will im Jahr 2021 zehnte Filiale in der Schweiz eröffnen

Die Schweizer Tochtergesellschaft des schwedischen Ikea-Konzerns hat vor einigen Wochen einen Kaufvertrag über ein 49 000 m2 grosses Grundstück im Gewerbegebiet «Les Morands» in der Gemeinde Riddes (Kanton Wallis) unterzeichnet. Die Eröffnung des zehnten Ikea-Einrichtungshauses in der Schweiz ist für 2021 geplant. Die Vorbereitungs- und Planungsarbeiten werden voraussichtlich zwei Jahre in Anspruch nehmen. Die Bauzeit wird mit rund zwölf Monaten veranschlagt.
In den Schweizer Markt war Ikea bereits 1973 mit einer ersten Filiale in Spreitenbach eingetreten. Seither sind weitere Standorte in Aubonne, Dietlikon, Grancia, Lyssach, Pratteln, Rothenburg, St. Gallen und Vernier hinzugekommen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 (31. August) hat Ikea in der Schweiz einen Umsatz von 1,05 Mrd sfr erzielt.

Datum: 15. März 2018
Quelle: EUWID