Schweizer Büromöbelhersteller blickt auf eine hervorragendes Geschäftsjahr 2018 zurück

Der Auftragseingang im Jahr 2018 in der Schweiz war für die Sitag, Hersteller für hochwertige Büromöbel und Bürostühle mit Sitz in Sennwald (Schweiz), höchst erfreulich und konnte um mehr als 20% gesteigert werden. «Dank der grossen Leistungsfähigkeit und unserer Nähe zum Kunden war es möglich, bei Unternehmen wie der Group Mutuel über 950 Arbeitsplätze, bei Sunrise über 1 000 Arbeitsplätze oder bei einer der grössten Revisionsunternehmen weltweit über 980 Arbeitstische einzurichten», erklärt Yilmaz Boduk, CCO der SITAG AG. Auch in der öffentlichen Verwaltung liefert SITAG jährlich mehrere Tausend stromfreie, per Lift höhenverstellbare Sitz-Stehtische. Für das Jahr 2019 rechnet Boduk wiederum mit einem Wachstum von ca. 13%.
 
Die SITAG AG verfügt seit dem Februar 2019 über ein neues Bearbeitungscenter, das es ermöglicht, nun auch Freiformflächen mit Laserkanten zu belegen. «Das laserTec Verfahren kann alle gängigen Kanten verarbeiten.» Dank höchster Präzisionsleistung seien die Kantenübergänge dank optischer Nullfuge nicht sichtbar.
 
Neben einer neuen Heizungsanlage und Staubabsaugungs-Anlage verspricht sich SITAG von dem neuen Bearbeitungscenter viel. «Wir investieren laufend in die Modernisierung der Produktionsanlagen und den Umweltschutz und sind stolz darauf, der erste Büromöbelhersteller der Schweiz zu sein, welcher die Lasertechnologie nun auch für Freiformen auf einem Bearbeitungscenter einsetzt», so Toni Lee, CEO der Sitag AG.
 
Bereits 2011 war SITAG mit der Lasertechnologie im Kantenbereich der erste Büromöbelhersteller in der Schweiz, welcher diese Technologie angewendet hat und gerade Kanten bearbeiten konnte.
 
Seit 2015 ist Sitag ein Unternehmen der Nowyl Styl Group. In den Jahren 2011 bis 2019 wurden sechs Unternehmungen (Grammer Office, Rohde&Grahl und Kusch & Co. in Deutschland, Sitag AG in der Schweiz und Stylis in Dubai) dazugekauft.

Datum: 29. März 2019
Quelle: www.moebelnews.de